Groß- und Einzelhandel
für ausgesuchte Weine und Lebensmittel



Datenschutzerklärung

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) von personenbezogenen Daten und aller anderer Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedstaaten ist die Firma

Quantum Gourmet GmbH
Platter Straße 90
65232 Taunusstein, Deutschland

Geschäftsführer: Jürgen Galuschka

Tel.-Nr. 06128-9999020
E-Mail: Info@quantum-gourmet.de

Datenschutzbeauftragter:
Auf Grund der Bestimmungen, daß weniger als 10 Personen mit der Datenverarbeitung beschäftigt sind und der Hauptzweck des Unternehmens nicht darin besteht, Daten zur Weitergabe an Dritte zu verarbeiten, sondern lediglich zur Abwicklung der geschäftlichen Tätigkeiten wie Angebote schreiben, Bestellungen auszuführen oder den Zahlungsverkehr zu regeln, müssen wir per Gesetz keinen Datenschutzbeauftragten ernennen.

Arten der verarbeiteten Daten:
Namen, Adressen, E-Mail, Telefonnummern, Vertragsdaten, Bankverbindungen, Zahlungsvereinbarungen, Geschäftshistorie, besuchte Webseiten, Produktinteresse. Diese Daten sind in der Regel reine Firmendaten, meistens von Kapitalgesellschaften, von denen lediglich die zugehörigen Namen von Sachbearbeitern wie Einkäufer, Verkäufer oder Sachbearbeiter gespeichert sind. Darüber hinaus gehende persönliche Daten oder gar sensible persönliche Daten gehören nicht zu unserem Arbeitsumfang. Bei Einzelkaufmann oder privat geführten Firmen sind natürlich die Daten erfasst, werden aber nur für die Erfüllung der Geschäftstätigkeit verwendet.

Datenverarbeitung allgemein
Personenbezogene Daten unserer Kunden verarbeiten wir nur aus Gründen der Erfüllung unserer Leistungen.

Weitergabe der Daten
Im Rahmen der Auftragsabwicklung geben wir diese Daten gegebenenfalls an Dritte weiter (Spedition, Paketversand oder andere Zusteller), diese verwenden die Daten zur Erfüllung des Geschäftsablaufes. Auch werden die Daten weitergegeben an die Buchhaltung, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die dauerhaft für das Unternehmen die geschäftlichen Vorgänge bearbeiten.

Daten des Zahlungsverkehrs
Alle mit dem Zahlungsverkehr verbundenen Daten werden grundsätzlich nur im Zusammenhang mit den entsprechenden geschäftlichen Vorgängen verwendet. Zahlung der Rechnung von Kunden an uns oder von uns an unsere Lieferanten. Bearbeitung von Reklamationen, Rücküberweisungen oder Gutschriften etc.

Sicherheitsmaßnahmen
Nach Art. 32 DSGVO haben wir die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen gewährleistet. So wurden die entsprechenden Datenverarbeitungssystem zugangsgeschützt gegenüber Dritten. Unsere IT-Firmen, von den Datenverarbeitenden Dritten ( Buchhaltung, Steuerberater u.a.) wurden die entsprechenden Datenschutzerklärungen eingeholt. Desgleichen wurden von allen Personen, die im Unternehmen mit den Daten unserer Kunden/Lieferanten) tätig sind, unterrichtet und eine Vertrauenserklärung unterschrieben, welche im Datenschutzhandbuch hinterlegt sind.

Speicherdauer und Datenlöschung
Die von uns gespeicherten Daten werden nicht für andere Zwecke als die für die Verarbeitung von Geschäftsvorgängen mit unseren Kunden/Lieferanten benötigt werden. Da diese Daten der ges. Aufbewahrungspflicht unterliegen, erfolgt die Aufbewahrung der Daten gemäß § 257 Abs. 1 HGB 6 Jahre, sowie 10 Jahre gem. § 147 Abs. 1 AO 10 Jahre.

Daten, die auf Grund von erloschenen Geschäftsbeziehungen nicht mehr benutzt werden, werden gesperrt oder wenn vom System her möglich, gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

Auskunftsrechte der betroffenen Personen
Jeder Nutzer kann selbstverständlich die Auskunft darüber erfahren, ob personenbezogene Daten, die ihn betreffen, von uns verarbeitet werden.

a. Die Information über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden.
b. Die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden
c. Die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden
d. Die Empfänger oder Kategorien, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch werden
e. Die Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten mit der Begründung der nötigen Dauer der Speicherung.
f. Das bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
g. Das bestehen des Rechts auf Löschung oder Einschränkung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen.

Es ist das Recht des Nutzers auf Auskunft über die Verwendung von personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation, die die personenbezogenen Daten an Drittländer weiterleitet. Sie können verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung
Der Betroffene hat das Recht auf Berichtigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten persönlichen Daten unrichtig sind. Der Betroffene hat das Recht der Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten unvollständig sind.

Art. 18 DSGVO Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Vorrausetzungen gegeben ist.

a. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen. b. Wenn die Verarbeitung nicht rechtens ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und statt dessen deren Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt. c. Der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt, die betroffene Person sie noch für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder. d. Die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt habt so lange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber den Gründen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gem. Abs. 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten-von Ihrer Speicherung abgesehen- nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person der Union oder eines Mitgliedstaates verarbeitet werden.

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gem. Abs. 1 erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Ar5t. 17 DSGVO Recht auf Löschung
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löscht und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft.

a. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die Sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig.
b. Die betroffene Person wiederruft Ihre Einwillgung auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a oder Art.9 Abs. 2 Buchstabe a stütztet, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c. Es liegen keine berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen Widerspruch ein gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO gegen die Verarbeitung ein.
d. Es wurde eine unrechtmäßige Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten festgestellt
e. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtliche Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
f. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 erhoben.

Widerspruchspruch-und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer kann jederzeit die Registrierung auflösen. Die über den Nutzer gespeicherten personenbezogenen Daten können von diesem jederzeit abgeändert werden lassen.

Eine vorzeitige Löschung der personenbezogenen Daten ist nur dann möglich, wenn es keine vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen mehr gibt. Mit dem Löschen der Daten enden in der Regel auch die Geschäftsbeziehungen.

Registrierung
Auf unserer Internetseite bieten wir Fachhändlern und Wiederverkäufern die Möglichkeit, sich unter der Angabe persönlicher Daten zu registrieren. Folgende Daten werden in der Maske eingegeben:

Kundenummer
Firma
Ansprechpartner
Straße/Nr.
PLZ, Ort
Telefon
e-mail

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird die Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt. Der Nutzer kann die Einwilligung in der Eingabemaske geben, die Datenschutzerklärung ist aufrufbar und nachzulesen.

Empfangen wir personenbezogene Daten von Personen, deren Tätigkeit keinen Wiederverkauf oder eine selbstständige produktbezogene Tätigkeit nachweisen kann, werden diese Daten sofort gelöscht.

Verwendung von Cookies
Unsere Webseite verwendet keine Cookies.

Zweck der Datenverarbeitung
Die Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Dies ist für die während des Regsitrierungsvorganges zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr benötigt werden. Die Daten werden auch dann weiter gespeichert, wenn zu ersehen ist, daß sich die Geschäftsbeziehungen fortsetzen. Auch nach Abschluß des Vertrages oder Beendigung der Geschäftsbeziehung, kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen gerecht zu werden.




Diese Internetseite befindet sich im Aufbau. In Kürze finden Sie hier weitere Informationen.
Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Anfragen. AGB (PDF).
Datenschutz